Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
 

Inhalations- oder Aerosoltherapien

Ein Aerosol ist ein Gemisch aus Luft oder einem Gas (z.B. Sauerstoff) und festen bzw. flüssigen Teilchen. In der Medizin nutzt man Aerosole um Medikamente und Wirkstoffe direkt in die Lunge einbringen zu können, dazu wird bei der Inhalationstherapie ein Vernebler verwendet, der eine Teilchengröße <3μm ermöglicht, denn nur bei einer Teilchengröße <3μm kann die Aufnahme des Medikamentes über die Lunge gewährleistet werden!  Die Inhalationstherapie hat also den Vorteil, dass die Wirkstoffe gezielt appliziert werden können. Aerosoltherapien gelten somit als topische Therapien, eine Therapie, die das Medikament direkt am Wirkungsort einbringt. Die Medikamente gelangen so nicht über den gesamten Organismus zum Wirkort und Nebenwirkungen lassen sich damit verringern.

Diese Therapieformen gewinnen stetig an Bedeutung und werden vermehrt zur Behandlung von Atemwegskrankheiten eingesetzt.

In der Inhalationstherapie unterscheidet man zwischen verschiedenen Formen und Anwendungen. Wir führen Produkte zur therapeutischen als auch zur prophylaktischen Anwendung. Gerne beraten Sie unsere Experten zu diesem Thema.

 

Beratung unter:

 +43 2252 607250-210

  

Verwandte Themen